Woher stammen die Namen in "Die Simpsons"?

Homer, Marge, Bart, Lisa, Maggie und viele der anderen Springfielder: Die Namen sind weltbekannt. Doch warum heißen die Charaktere in "Die Simpsons" eigentlich so?  Woher stammen die Namen?

Viele der Namen sind nicht zufällig gewählt und haben häufig was mit dem Simpsons-Erfinder Matt Groening und seiner Herkunft zu tun.

Über die Herkunft der Simpsons-Namen gibt es viel zu erzählen.

Über die Herkunft der Simpsons-Namen gibt es viel zu erzählen.

Wieso haben die Simpsons ihre Namen bekommen?

Der Nachname unserer gelben Familie wurde von Matt Groening gewählt, weil Simpsons „Son of a Simpleton” (Sohn eines Einfalspinsels) bedeuten soll.

Die Hauptcharaktere entstammen dem persönlichen Umfeld von Matt Groenings: Homer, Marge(ret), Lisa, Abe, Patty, Selma und Wiggum sind z.B. alles Namen aus Matt Groenings Familie.

Sein Vater heißt Homer, seine Mutter Margaret und seine beiden Söhne heißen Homer und Abe. 

Und was ist mit Bart? Laut Groening ist Bart ein Buchstabenverdreher des englischen Wortes „brat”, was so viel wie Balg, Schlingel oder Rotznase bedeutet.

Warum heißen die Springfielder, wie sie heißen?

Wiggum war der Mädchenname seiner Mutter. Matt Groening wohnte als Kind in der 742 Evergreen Terrace, genau wie die Adresse der Simpsons.

Miss Hover war der Name einer Grundschullehrerin von Matt Groening.

Barts Sidekick Milhouse van Houten ist von dem skurrilen Vornamen und von der holländischen Abstammung her von Charlie Browns Sidekick Linus van Pelt inspiriert.

Apu Nahasapeemapetilon bezieht sich auf die indische Filmtrilogy „Apus Weg in's Leben”, die zu Matt Groenings Lieblingsfilmen gehört.

Maude, Rod und Todd Flanders reimen sich z.B. alle auf Gott (engl. God).

Kang und Kodos, die Namen der Außerirdischen, die die Simpsons regelmäßig zu Halloween heimschauen, stammen aus Star Trek (TOS). Dort machen die finsteren Klingonen Kang und Kodos James T. Kirk das Leben schwer.

Barney Gumble ist eine Anspielung auf Barney Geröllheimer der „Familie Feuerstein”, der im Original Barney Rubble heißt.

Troy McClure setzt sich zusammen aus den B-Movie Schauspielern Troy Donohue & Doug McClure. Er sieht sogar aus wie er.

Dr. Nick Riviera, bekannt als Dr.Nick, spielt direkt auf Elvis „The King” Presleys Leibarzt George Constantine Nichopoulos, genannt Dr.Nick an. Dr. Nick war bekannt dafür, Elvis immer und überall so viele Aufputschmittel zu verschreiben, wie er verlangte, ohne weitere Fragen zu stellen.

Übrigens kommt der Name Burns laut Matt Groening nicht von einer Stadt, sondern von „radiation burns” - Strahlenverbrennungen!